Das Theater um die Jahrtausendwende…

…hat in Folge der globalen Entwicklungen einen grundlegenden Wandel vollzogen: Migration und Digitalisierung werden ebenso wie die neoliberalen Maximen der Flexibilisierung und Mobilität in Theatertexten und Inszenierungen reflektiert. Doch auch das Theater als Institution verändert sich: Freie Strukturen sowie internationale Theaterfestivals scheinen mehr und mehr an Bedeutung zu gewinnen. Das Forschungsprojekt “Prozesse der Internationalisierung im Theater der Gegenwart”, kurz ProTheIn, der Germanistik der Universität Luxemburg untersucht diese Veränderungen und ihre Interaktionen auf ästhetischer und institutioneller Ebene.

Das Projekt wird von der Universität Luxemburg gefördert.

Master Theaterwissenschaft und Interkulturalität

  • Theoretische und praktische Auseinandersetzung mit dem Theater und seinen historischen und zeitgenössischen Formen in interkultureller Perspektie
  • Planung und Durchführung künstlerischer Projekte, Workshops mit Dramaturgen und Regisseuren, Schreibwerkstätten
  • Mehrsprachiges, grenzüberschreitendes Studium mit individueller Betreuung

Beginn: Wintersemester 2016/17

http://wwwde.uni.lu/…/master_theaterwissenschaft_und_interk…

Vortragsreihe: Theater International

19.11.2015 Ian de Toffoli  (Uni Luxemburg):
Der multiple Theatertext. Zwischen Textsprache und Inszenierungssprache
Universität Luxemburg, Campus Belval, Black Box 19.00
Eintritt frei

Botschaft des Großherzogtums Luxemburg in Berlin: Theater in Luxemburg

15.10.2015 Natalie Bloch (Uni Luxemburg):
Mehrsprachigkeit und Mehrsprachigkeit und Interkulturalität: Europäisches Theater am Beispiel Luxemburgs, Botschaft des Großherzogtums Luxemburg, Berlin 19.00
Eintritt frei

Theaterfest Luxemburg

20.09.2015 Natalie Bloch (Uni Luxemburg):
Wer ist Othello? Interkulturelle Thematiken & Probleme der Fremddarstellung, Abbey de Neumünster 17.00
Eintritt frei

IVG- Internationale Vereinigung für Germanistik

28.08.2015 Natalie Bloch (Universität Luxemburg):
Brecht reloaded: Verfremdung und Einfühlung in Rimini Protokolls Wahl Kampf Wallenstein
Tongji University, Shanghai

15.07.2015 Elisabeth Tropper (Universität Luxemburg):
„We are the orphans of Schengen“. Globalisation as a momentum of crisis in contemporary European theatre
University of Oxford

08.07.2015 Elisabeth Tropper (Universität Luxemburg):
Performing the European body
University of Bristol

Table ronde: Playing a part

30.06.2015 Natalie Bloch (Universität Luxemburg)/Ian de Toffoli (Autor)/ Andreas Wagner (TNL):
Kollektive Theaterprozesse in einer globalisierten Welt
Exit 07, Hollerich, Luxemburg 19.00
Eintritt frei

Ringvorlesung: Themenbereiche und Positionen der Interkulturalität

07.05.2015 Natalie Bloch (Universität Luxemburg):
Theater und Interkulturalität. Zwischen Fremddarstellung und internationaler Ausrichtung. Universität Luxemburg, Campus Walferdange, Raum Piaget 11.45

Vortragsreihe: Theater International

31.03.2015 Wolfram Höll (Autor):
Das viele Weiss auf dem Papier. Der Autor Wolfram Höll spricht über sein Schreiben
Universität Luxemburg, Campus Walferdange, Raum Montessouri 18.00
Eintritt frei

Total Théâtre – Grenzüberschreitendes Theaterprojekt

29.11. 2014 Natalie Bloch (Uni Luxemburg)/ Andreas Wagner (TNL):
Table ronde: Das Theaterfestival in der Großregion,
Banannefabrik 11.00
Eintritt frei

Vortragsreihe: Theater International

21.10.2014 Katharina Pewny (Uni Gent):
Theatergeschichte im Spiegel der Gegenwart: Antigone heute,
Kasemattentheater 19.00
Eintritt frei

Theaterfest Luxemburg

28.09.2014 Natalie Bloch (Uni Luxemburg):
Was macht die Uni im Theater?, Abbey de Neumünster 13.30

Vortragsreihe: Theater International

20.05.2014 Frank Raddatz (Lettre International):
Körper und Chor. Die interkulturelle Theaterarbeit von Theodoros Terzopoulos, Kasemattentheater 19.00

Interkulturelles Theaterprojekt: Faust 2.0

4.11.2013 Théâtre National du Luxembourg
18.00 öffentliche Generalprobe
20.00 Uhr Diskussion
In deutscher und französischer Sprache
Eintritt frei

Festival Berlin: Luxemburg ist Theater 21.10.13 -25.10.13

24.10.2013 Natalie Bloch (Uni Luxemburg):
Internationales und lokales Theater in Luxemburg. Zwischen Koproduktion und regionaler Ausrichtung, Botschaft des Großherzogtums Luxemburg, Berlin 11.00

Vortragsreihe: Theater International

22.10.2013 Helmut Schäfer (Theater an der Ruhr):
Botschafter der Sphinx. Die internationale Arbeit des Theater an der Ruhr, Kasemattentheater 19.00

Interkulturelles Theaterprojekt: FAUST Exhausted (Sofia)

25.09.2013 Dieter Heimböckel (Uni Luxemburg):
Interkulturalität und Theater, Goethe-Institut Sofia

Theaterfest Luxemburg

22.09.2013 Natalie Bloch (Uni Luxemburg):
Theater und Universität im Dialog, Abbey de Neumünster 15.00

Vortragsreihe: Theater International

14.05.2013 Franziska Schößler (Uni Trier):
„Armes“ Theater auf Reisen. Prekarität und Interkulturalität im Gegenwartsdrama und -theater, Kasemattentheater 19.00